Mercedes A.

wurde 1979 in Mendoza, Argentinien geboren. Dort studierte sie klassischen Tanz und gehörte fünf Jahre der Ballett Compagnie der Universität Nacional von Cuyo an. Mit einem Stipendium der Stiftung Julio Bocca und der Stiftung Antorcha ging sie nach Buenos Aires, um klassischen und zeitgenössischen Tanz sowie Tango Argentino zu studieren. Sie arbeitete fünf Jahre für Ana Maria Stekelman als Tänzerin der Compagnie Tangokinesis. Ihr Engagement führte sie unter anderem auf Festivals in die USA, Kanada, Mexiko, Ecuador, Brasilien, Kolumbien, Italien, Frankreich, Griechenland, und Deutschland. Mercedes Appugliese war von 2007 bis Ende 2010 für die Cie. Toula Limnaios als Tänzerin tätig. Seit 2011 arbeitet sie als Tänzerin und Choreographin an zahlreichen Stücken u.a. mit MamaNoSing an der Produktion „Brehms Frauenleben, Schumann Opus 42“, mit Dieter Baumann und Jutta Hell (Tanzcompagnie Rubato) an der Tanzproduktion „milk&bread / rice&water“, mit Clébio Oliveira an der Tanzproduktion „Milchstraße“ und mit Yuko Matsuyama an der Produktion „Nichjou sahan/Pan de cada día“ (Movement & Sound improvisation). Seit 2008 ist Mercedes Appugliese zudem als Dozentin im Bereich Zeitgenössischer Tanz an der FU Berlin und seit 2011 an der TU Berlin tätig.


Share Button